> zur Startseite


Zweck, Name, Aufgaben und Zusammensetzung des Arbeitskreises Regionalmuseum Reichelsheim Odenwald

 

Zweck und Name des Arbeitskreises

 

Zur Realisierung der Ziele des Regionalmuseums existiert ein Arbeitskreis.

 

Er trägt die Bezeichnung Arbeitskreis Regionalmuseum Reichelsheim Odenwald (AK RRO), nachfolgend Arbeitskreis genannt.

 

Aufgaben des Arbeitskreises

 

Der Arbeitskreis erbringt die aus den Zielen des Regionalmuseums erwachsenden Leistungen, wobei er sich externer sachverständiger Personen sowie externer Helferinnen und Helfer bedienen kann.

 

Der Arbeitskreis verwaltet das Regionalmuseum und die Bilderausstellung Alt Reichelsheim im Auftrag der Gemeinde.

 

Der Arbeitskreis bietet seinen Mitgliedern Schulungen an, um diese auf ihre Aufgaben im Rahmen der Ziele des Regionalmuseums vorzubereiten.

 

Der Arbeitskreis betreut das Museum, dessen Exponate, die Ergebnisse heimatkundlicher Forschungen, die Museumswerkstatt sowie die Ausstellungen und Veranstaltungen, die vom Arbeitskreis organisiert und durchgeführt werden. Zur Veröffentlichung dieser Tätigkeiten betreibt er eine eigenständige Pressearbeit und bedient sich zeitgemäßer Präsentationsmöglichkeiten. Er dokumentiert seine Aktivitäten.

 

Der Arbeitskreis übernimmt während der Öffnungszeiten die Aufsicht im Regionalmuseum, den Eintrittskartenverkauf und betreut soweit möglich Gruppen bei Sonderöffnungszeiten.

 

Die Vorsitzende bzw. der Vorsitzende des Arbeitskreises ist zugleich Leiterin bzw. Leiter des Regionalmuseums.

 

Zusammensetzung des Arbeitskreises

 

Der Arbeitskreis stellt mit seinen Mitgliedern eine Vereinigung aller im Regionalmuseum ehrenamtlich mitwirkenden Personen dar.

 

Der Arbeitskreis wird von einer oder einem Vorsitzenden geleitet, die bzw. der im Falle der Verhinderung von einer Stellvertreterin oder einem Stellvertreter vertreten wird. Beide müssen Mitglieder des Arbeitskreises sein. Der Vorsitzenden bzw. dem Vorsitzenden obliegt darüber hinaus die Öffentlichkeitsarbeit des Arbeitskreises.

 

Zur Koordination der Aufgaben und Tätigkeiten innerhalb der Abteilungen des Regionalmuseums werden aus der Mitte der Mitglieder des Arbeitskreises Abteilungsleiterinnen bzw. Abteilungsleiter benannt.

 

Für die Pressearbeit wird mindestens ein Mitglied des Arbeitskreises benannt.

 

Die Betreuung der Informations- und Kommunikationstechnik obliegt mindestens einem Mitglied des Arbeitskreises.

 

> zum Seitenanfang

> zur Startseite