> zur Startseite

Das Regionalmuseum dokumentiert

 

Ziel der Arbeit im Regionalmuseum ist das Aufarbeiten der Geschichte, des Lebens der Bevölkerung, des Brauchtums, der Entwicklung der Schulen und Kirchen, der Entwicklung von Landwirtschaft, Handwerk, Handel, Dienstleistungen und Industrie sowie der Vereinsarbeit Reichelsheims und seiner Region. Dazu gehören

- Sammeln und Archivieren von Gegenständen,

- Sammeln und Archivieren alter und neuer Bilder aus Reichelsheim und seinen Ortsteilen,

- Sammeln und Archivieren von Literatur, schriftlichen Vereinbarungen und sonstigen Unterlagen.

 

In diesem Zusammenhang zeigt das Museum in seinen Abteilungen Exponate

 

- des Schindlers

- des Beerfurther Gäulchesmachers,

- des Blaufärbers,

- des Schusters

- des Lebkuchenbäckers

- aus dem Leben in der Schule von früher bis heute

- zur Geschichte der Nebenbahnlinie von Reinheim nach Reichelsheim, dem so genannten „Odenwälder Lieschen“

- aus den Bergbaugruben rund um Reichelsheim

 

Unterstützt werden diese Dauerausstellungen durch Sonderveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen der Region. Beachten Sie hierzu das Jahresprogramm.

 

Die Geschichte des Fachwerkbaus dokumentiert das historische Zent- und Rathaus, in dem das Museum untergebracht ist. Die im Haus eingebauten Gefängniszellen erinnern an die frühere Gerichtsbarkeit in der Zentgemeinde Reichelsheim.

 

Bergbauwanderungen und Geologie für Kinder führen zu den Bergbaugebieten in einigen Ortsteilen Reichelsheims. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer solchen Exkursion können sich vor Ort die verbliebenen Dokumente aus der Zeit bis 1900 ansehen und eigene Forschungen anstellen. Beachten Sie hierzu das Jahresprogramm.

 

Ein Bergbaulehrpfad von den Vier-Stöck nach Rohrbach, der auch als geführte Wanderung gebucht werden kann, führt eindrucksvoll in die Geschichte des Manganerzbergbaus in unserer Region ein.

 

Ein historischer Schulsaal gibt die Möglichkeit, Schulklassen einen Unterricht „zu Großelterns Zeiten“ anzubieten. Hierzu ist eine rechtzeitige Anmeldung nötig.

 

Das Bildarchiv „Alt Reichelsheim“ zeigt einen Teil seiner stattliche Bildersammlung zur Geschichte Reichelsheims während der Michelsmarkttage am vierten Wochenende im August. Bildnachbestellungen sind dann möglich. Für Recherchen im Bildarchiv bitten wir um eine Voranmeldung. Die Themen können jedoch bereits hier in dieser Internetdarstellung unter „Archive“ oder an den Recherchearbeitsplätzen im Museum eingegrenzt werden.

 

Die Präsenzbibliothek im Leseraum bietet die Möglichkeit, nach Voranmeldung Literaturstudien zu betreiben.

 

Der Seminarraum eröffnet die Gelegenheit, eigene Recherchen durchzuführen oder Schulungen zu bestimmten Themen zu buchen.

 

Detailinformationen finden Sie hier in dieser Dokumentation unter den jeweiligen Menüpunkten.

 

 

> zum Seitenanfang

> zur Startseite